Vegetarisch-veganer Dauerbrenner

Bei der Eröffnung im Jahr 2015 war das Rämi 59 ein Novum – die erste vegan-vegetarische Mensa der Schweiz. Der Betrieb erfreut sich bis heute stets steigender Gästezahlen und überrascht durch immer neue Kreationen und Interpretationen, natürlich stets vegetarisch oder gar vegan. In diesem Beitrag zum Mitbacken für zu Hause.

Claudia Christen, 17. April 2019

Unter dem Motto «natürlich vegetarische Küche an der UZH» eröffnete am 17. August 2015 das Rämi 59. Als erste vegetarisch-vegane Mensa eine absolute Neuheit im Bereich der Verpflegung an Schulen und Universitäten in der Schweiz und somit eine echte Pionierleistung der ZFV-Unternehmungen. Diese knüpft an das kulinarische Angebot der Gründungszeit an, bereits damals in den alkoholfreien Kaffeestuben waren stets vegetarische Gerichte erhältlich.

Im ehemaligen Gebäude der PHZH werden nun im Rämi 59 seit mehr als drei Jahren Studierende und Mitarbeitende der Universität mit vegetarischen und veganen Menüs verwöhnt. Die etwas andere Mensa auf dem Gelände der Universität Zürich mit dem schlichten Interieur soll das Bedürfnis vieler Gäste nach vegetarischer und veganer Kost lustvoll ergänzen. Es sind aber auch Fleischesser herzlich willkommen, um einen Blick über den Tellerrand zu werfen. Das Mittagsangebot reicht von traditionellen Gerichten über schmackhafte Menüs aus aller Welt. Für den kleinen Appetit stehen hausgemachte Köstlichkeiten bereit – sei es ein Couscous Salat, ein Hummus-Sandwich oder ein vitaminreicher Smoothie.

Baumnuss-Cranberry Brownies zum Selberbacken

Rezept für 1 Backblech (ca. 25 Portionen), Zubereitungszeit
30 – 40 Minuten, Backzeit 25 Minuten

  • Couverture zusammen mit der Margarine im Wasserbad schmelzen.
  • Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  • Sojamilch, Sonnenblumenöl, Ahornsirup und die flüssige Schokolade-Margarine-Mischung beigeben und alles gut vermengen.
  • Blech mit Backpapier auslegen und Masse einfüllen. Backen bei 170 C.

Zutaten

300 g Margarine
500 g Couverture Vanille / Schokolade (vegan)
675 g Weissmehl
300 g Zucker
300 g Baumnüsse grob gehackt
125 g Kakaopulver
2.5 g Natron
2.5 g Backpulver
350 g getrocknete Cranberries
3.75 dl Sojamilch
3 dl Sonnenblumenöl
3 dl Ahornsirup