Gemeinsam gegen Foodwaste

Nachhaltigkeit ist seit der Gründung des ZFV vor 125 Jahren ein wichtiger Bestandteil der Unternehmung. Sei es die Verantwortung gegenüber den Mitarbeitenden, oder der Umgang mit Lebensmitteln. Dazu gehört auch die Vermeidung von Food Waste, genauso wie die Sensibilisierung der Gäste im Umgang mit den Ressourcen.

Claudia Christen, 28. November 2019

Fakten und Zahlen

Die Kampagne «SAVE FOOD, FIGHT WASTE.» setzt beim Verhalten von uns Konsumentinnen und Konsumenten an. «Food Ninjas» zeigen, wie wir Lebensmittelabfälle wirksam vermeiden können.  Angeführt wird die Bewegung von einem Ninja Grosi. Sie geht mit gutem Beispiel voran und lädt alle ein, ihrem Beispiel zu folgen. Ihr Credo ist denkbar einfach: «Geniessen statt wegwerfen!».

Die ZFV-Unternehmungen setzen sich seit der Unternehmensgründung 1894 für ein verantwortungsvolles Unternehmertum ein. Dies auch hinsichtlich eines nachhaltigen Umgangs mit den natürlichen Ressourcen. Mit rund 12 Millionen verkauften Mahlzeiten und 300‘000 Hotelgästen pro Jahr trägt der ZFV eine grosse Verantwortung. So setzt er sich als Gründungsmitglied des Vereins «United Against Waste» aktiv für die Reduktion von Lebensmittelverschwendung ein. Neu ist der ZFV Partner der Kampagne «SAVE FOOD, FIGHT WASTE.». Dies geschieht aus Überzeugung und ist eine logische Folge der Gründungsgedanken.

«SAVE FOOD, FIGHT WASTE.»

Die Hauptbotschaft der Kampagne lautet: «Lebensmittel sind etwas Besonderes, verdienen unsere besondere Wertschätzung und gehören nicht in den Abfall.» Mitschwingende Botschaft für alle Beteiligten ist: Wenn jeder seinen Beitrag leistet, schaffen wir es, die Lebensmittelverluste zu reduzieren. Die Kampagne «SAVE FOOD, FIGHT WASTE.» klärt Konsumentinnen und Konsumenten über die Problematik von Food Waste auf und vermittelt einfache Tipps und Wissen, um Food Waste im eigenen Handlungsspielraum zu vermeiden.

In der Schweiz geht ein Drittel aller essbaren Lebensmittel verloren. Über alle Stufen der Lebensmittelkette fallen im In- und Ausland 2,8 Millionen Tonnen Food Waste pro Jahr an. Das belastet nicht nur das Portemonnaie, sondern schadet auch der Umwelt. Unter der Leitung der Stiftung Pusch will eine breite Allianz von Bund, Kantonen, Gemeinden, Unternehmen und Verbänden dies ändern. Damit wollen sie die Öffentlichkeit für die Problematik von Food Waste sensibilisieren und motivieren zu «Food Ninjas» zu werden. Denn wenn alle einen Beitrag leisten, kann der Anteil essbarer Nahrungsmittel im Abfall reduziert werden.

«Teil der Kampagne «SAVE FOOD, FIGHT WASTE» zu sein, geschieht aus Überzeugung und ist eine logische Folge unserer Gründungsgedanken.»

Wieso mitmachen?

Gemäss Berechnungen des Bundesamts für Umwelt (BAFU) entsteht ein grosser Teil der vermeidbaren Abfälle in Haushaltungen. Alleine bei uns zu Hause gehen pro Person und Jahr 60-100kg essbare Lebensmittel verloren. Food Waste hat drastische Folgen für die Umwelt, das Klima, Mensch und Tier. Die Herstellung von Lebensmitteln ist zeit- und ressourcenintensiv. Landen ⅓ der Lebensmittel im Abfall, werden damit einhergehend auch sämtliche Ressourcen verschwendet, die für deren Produktion und Distribution angefallen sind. Die Liste dieser kostbaren Ressourcen ist lang: Land, Wasser, Energie, Treibstoff und weitere Güter wie Düngemittel, Pestizide, Chemikalien und Verpackungsmaterialien. Die dadurch entstandenen Emissionen schädigen das Klima und führen zu Biodiversitätsverlusten. Je später in der Wertschöpfungskette Lebensmittel verloren gehen, desto höher ist die Umweltbelastung. Die Vermeidung von Food Waste in der Gastronomie und in den Privathaushalten ist daher besonders wichtig.

Was kann ich tun?

Auf der Web-Plattform www.savefood.ch vermittelt die Sensibilisierungskampagne Hintergrundwissen. Sie zeigt mit cleveren Tipps und Tricks, wie einfach und lustvoll Food Waste Zuhause vermieden werden kann. Beispielsweise durch nützliche Orientierungshilfen zur Haltbarkeitsverlängerung und dem Umgang mit Resten unterwegs. Anhand eines einfachen Food Ninja Tests kann zudem jeder User mehr über seine persönlichen Food Waste Fallen erfahren.

Fakten und Zahlen

Die Kampagne «SAVE FOOD, FIGHT WASTE.» setzt beim Verhalten von uns Konsumentinnen und Konsumenten an. «Food Ninjas» zeigen, wie wir Lebensmittelabfälle wirksam vermeiden können.  Angeführt wird die Bewegung von einem Ninja Grosi. Sie geht mit gutem Beispiel voran und lädt alle ein, ihrem Beispiel zu folgen. Ihr Credo ist denkbar einfach: «Geniessen statt wegwerfen!».