Für Sie aufgetischt:­­ ­Taten, Küchen­geschichten & Zukunfts­geflüster

Nenad Filimonovic – Gastgeber aus Leidenschaft

Beim ZFV stehen stets die Menschen im Mittelpunkt – so auch die Mitarbeitenden.
Ohne sie wäre das Unternehmen nicht seit 125 Jahren erfolgreich im Einsatz für seine Gäste. Die rund 2’800 Mitarbeitenden verstehen sich als Gastgeber mit Herzblut. Einer davon ist Nenad Filimonovic, Betriebsleiter und Gastgeber aus Leidenschaft im Swiss Life Restaurant Binz49 in Zürich.

zum Blogbeitrag

Turnen am Arbeitsplatz

Die Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Frauen und des Volkswohls gehörten neben der Bekämpfung des Alkoholismus und der Erhaltung des Volkswohls zu den Kernanliegen der Pionierinnen des ZFV.

zum Blogbeitrag

Einstieg in die Gemeinschafts­gastro­nomie

Seit mehr als 100 Jahren werden Studierende, Dozierende und Mitarbeitende der Universität vom selben Gastgeber verpflegt: dem ZFV. Eine Jahrhundertpartnerschaft wie diese steht in einer schnelllebigen Zeit wie heute fast schon quer in der Landschaft. Wie kam es dazu?

zum Blogbeitrag

Mit einem Kuchenbazar zum Unternehmen

Ihren Anfang nimmt die Geschichte der ZFV-Unternehmungen vor 125 Jahren in Zürich: Susanna Orelli-Rinderknecht, Nanny Huber-Werdmüller und weitere Bürgersfrauen gründen den «Frauenverein für Mässigkeit und Volkswohl». Den Grundstein für das Projekt legen sie mit einem Kuchenbazar – sozusagen das Crowdfounding des 19. Jahrhunderts.

zum Blogbeitrag

Gemeinsam geniessen

Zum 125-Jahr-Jubiläum der ZFV-Unternehmungen haben wir für unsere Gäste ein Spezialprogramm zusammengestellt.

zum Blogbeitrag

Zürcher Pionierin – Susanna Orelli

Aufgewachsen in einer 9-köpfigen Familie als Bauerstochter zeigt sich Susanna Orelli als äusserst aufgeweckte und lernbegeisterte Person. Später tritt sie durch ihre Mithilfe in der Heilanstalt Burghölzli mit der Abstinenzbewegung in Kontakt, wodurch unter anderem der Wunsch aufkommt, das Elend des Alkoholismus zu bekämpfen – ein erster Schritt zum späteren ZFV.

zum Blogbeitrag

Kulinarische Begleitung an Schweizer Ausstellungen

Von den Landesausstellungen in Bern und Zürich über die Schweizerische Ausstellungen für Frauenarbeit bis hin zu den aktuellen Ausstellungen wie jenen im Verkehrshaus der Schweiz in Luzern – der ZFV war schon immer mit dabei und sorgte für Verpflegung vor Ort.

zum Blogbeitrag

48’500 hungrige Mäuler im Letzigrund

Mineralwasser und Bier, Hamburger und Chicken Nuggets, aber auch Kräuterschaum-Süppchen oder Entrecôte an Portweinjus: Im Stadion Letzigrund stellt der ZFV jedes Jahr die Verpflegung für 45 Grossevents und etliche Kleinanlässe auf die Beine.

zum Blogbeitrag

Pioniergeist der Zürcher Damen

Wir befinden uns in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, geprägt von der sogenannten «Kartoffelschnapspest», die durch tiefe Spirituosenpreise ausgelöst wurde. Der daraus resultierende Alkoholmissbrauch schockierte
die Gesellschaft.

zum Blogbeitrag

Nachteulen, Eismenschen und heisse Öfen

In der Kleiner Bäckerei-Konditorei werden an Spitzentagen bis zu 25‘000 Artikel produziert. Rund 50 Mitarbeiter arbeiten dort im Schichtdienst. Trotz Hochbetrieb herrscht keine Hektik.

zum Blogbeitrag